TSK Bern
Könizstrasse 157 CH-3097 Liebefeld
+41 31 332 45 75 bern@tsk.ch
TSK Zürich
Stauffacherquai 54 CH-8004 Zürich
+41 44 291 94 94 zuerich@tsk.ch
Bruno Tüscher
Abfallmulde von der Flussreinigung
Limmatputzete 2020

Limmatputzete 2020

2.6 Tonnen Müll aus dem Fluss geborgen!

Bruno Tüscher
Bruno Tüscher
COO TSK Zürich

Ja, das blitzblank polierte Bild der sauberen Schweiz verliert leider an Glanz, wenn man in unsere Gewässer schaut. Dazu muss man gar nicht so tief abtauchen. Bereits ab einem Meter Tiefe sieht es in unseren Seen und Flüssen zum Teil aus, als wäre dies der Abfalleimer der Stadt. Aber Hand aufs Herz; dies ist zum Glück nicht überall so. Vor allem an den Ufern, wo sich viele Leute aufhalten, wird sorglos ins Wasser geschmissen, was man nicht mehr benötigt.

Vor allem rund um das See- und Flussbecken der Stadt Zürich scheint die Gesellschaft einfach nicht zu begreifen, dass sie unseren Trinkwasserspeicher mit all dem Müll vergiften. Auf dem Grund liegen neben tonnenweise Büchsen, Flaschen und Zigarettenstummel auch eScooters, Fahrräder und haufenweise alte Autoreifen.

Aber zum Glück gibt es verschiedene Tauchschulen, Clubs und Organisationen, welche immer wieder ins Wasser steigen, um den ganzen Abfall zu bergen. TSK hat es sich auf die Fahne geschrieben, pro Jahr zweimal einen solchen Putzevent mit all ihren Tauchern zu organisieren. Am 1. März war es dann wieder soweit - die Limmatputzete 2020!

Limmatputzete 2020 in Bildern
Limmatputzete 2020 halb voll zur Mittagszeit
Limmatputzete 2020 in Bildern

Am 1. März 2020 standen um 9 Uhr früh 54 freiwillige Helfer bereit für das grosse Briefing zur Limmatputzete 2020. Petrus scheint ebenfalls ein Fan von solchen CleanUps zu sein. Er bescherte uns absolut herrliches Frühlingswetter mit Sonnenschein pur. Nach der Ansprache von Sponsor Markus vom ERZ und den Erläuterungen zum Wie, Was, Wo von Organisator Bruno vom TSK wurden die Teilnehmer aufgeteilt in Taucher und Land Support.

Es dauerte nicht lange und der Fluss brodelte von den Luftblasen der fast 30 Tauchern im Wasser. Sie tauchten den Grund ab, sammelten soviel Abfall, wie sie in ihren Taschen tragen konnten und übergaben diese dann den Helfern des Land Support. Diese rannten hin und her, vom Flussufer zu der Abfallmulde, schwer beladen mit stinkendem Müll, triefend nass - Schwerstarbeit für alle Beteiligten!

Da kam das leckere Mittagessen im Vapiano Restaurant dann gerade richtig. Natürlich wurden die Taucher, welche mit ihren Trockis im Restaurant sassen, von den anderen Gästen leicht schräg angeschaut. Sind wir doch mitten in Zürich, direkt beim prestigen Bellevueplatz. Nach der Stärkung ging es zurück an die Arbeit, denn es lag noch viel Abfall auf dem Flussboden.

Ein Team der Abfalltaucher war den ganzen Tag damit beschäftigt, Autoreifen, eScooters und Fahrräder vom Grund zu holen. Diese wurden dann direkt auf das bereitstehende Boot des ERZ gehieft, welches zweimal zum Entsorgen in die Werft fahren musste.

Um 16 Uhr wurde die Limmatputzete dann beendet. Die Mulde war proppenvoll bis unters Dach. Die vielen Spaziergänger trauten ihren Augen nicht, was die fleissigen Helfer hier alles aus dem Fluss geholt hatten. Am Ende des Tages haben unsere 54 Helden ganze 2,6 Tonnen Abfall aus dem Wasser gefischt. Dies innerhalb von ca. 4 Stunden reiner Tauchzeit. Ist der Fluss nun blitzeblank sauber? Leider nein. Und so kommen wir wohl wieder im nächsten Jahr. 

Wir möchten uns bei allen Helfern dieser Limmatputzete herzlich für die grosse Arbeit bedanken. Unser Dank geht auch an die ERZ, welche das Mittagessen gesponsert und sich um die Bewilligungen gekümmert hat. Das war die Limmatputzete 2020!

Helden der Limmatputzete 2020